top of page
  • AutorenbildNini Janni

10 Geschäftsideen für dein Onlinebusiness & unsere ganz persönlichen Erfahrungen

Digitalisierung und die Nutzung des Internets ermöglichen es heute nicht nur eine ganze Region oder ein Bundesland zu erreichen - du kannst ganz Deutschland oder die ganze Welt über dich und dein Produkt informieren. Heute bietet das Netz so viele Möglichkeiten wie nie zuvor. Du kannst nahezu jeden Beruf, jedes Hobby digitalisieren.



10 Möglichkeiten online Geld zu verdienen

Mit wenig Kapital und Risiko online durchstarten ist möglich und kein Hexenwerk. In den vergangenen acht Jahren (!!!) haben wir die nachfolgenden Ideen selbst ausprobiert und eigene Erfahrungen gesammelt. Bitte beachte - auch für ein Onlinebusiness benötigst du einen Gewerbeschein und solltest dich bzgl. der Rechtsangelegenheiten fachlich beraten lassen. Los geht's:


Tshirts gestalten - ein ausgelutschtes Thema?




tshirt
Tshirt Business

Richtig ist, die Anbieter wie bspw. Spreadshirt sind überschwemmt mit Designs und es ist schwer, eine Platzierung oben in der Suchliste zu bekommen. Es gibt zahlreiche Onlinevideos über das TshirtBusiness und das die Anbieter dort mehrere tausend Euro im Monat verdienen. Das tun sie sicherlich auch aber mit einer gewissen Strategie. Masse - statt Klasse. Wenn du 1000 Designs in den Markt schmeißt, ist ein Verkauf sehr wahrscheinlich.


Wenn du das nicht möchtest, kannst du auch gutes Geld verdienen. Dafür musst du selbst designen und eine gute Nische finden, die funktioniert.

Beachte rechtliche Angelegenheiten wie bspw: Bildrerechte, Rechte an Schriften usw.. Du kannst auch Freelancern im In- und Ausland beauftragen, für dich die Designs zu erstellen. Das ist sogar relativ günstig und kann sich lohnen. Allerdings ist dort auch Vorsicht geboten. Es kam schon öfter vor, dass Designs mehrfach verkauft oder geklaut wurden. Auch die Bildrechte müssen nicht unbedingt beachtet werden. Den Ärger hast du am Ende. Deswegen lohnt es sich auf jeden Fall gut zu recherchieren.

Unsere Erfahrung: Als wir unseren kleinen Shirt-Shop mit selbst erstellten Designs hatten, konnten wir einige Shirts verkaufen. Die Marge pro Verkauf bestimmst du selbst. Du kannst ca. 5 Euro pro verkauftes Shirt rechnen. Wenn du deine Designs in der Freizeit trägst, eine gute Marketingstrategie aufbaust und deinen shop promotest, ist ein Nebeneinkommen durchaus möglich. Mittlerweile gibt es auch Design Marktplätze, wo du die Designs kaufen und dann weiter nutzen kannst. Ein Business für kreative Köpfe.


Meinungsumfragen - echt jetzt?



checkliste
checkliste

Es gibt einige Apps und Webseitenanbieter für Meinungsumfragen. Du wirst dafür bezahlt, um an den Umfragen teilzunehmen. Je nach Umfang gibt es zwischen 2 und 10 Euro, selten auch mehr. Dazu beantwortest du Fragen und schließt dann die Umfrage ab.

Du kannst dir selbst ausrechnen, es lässt sich kein Vermögen verdienen aber die Haushaltskasse aufbessern. Die Teilnahme ist sehr zeitintensiv und dir muss bewusst sein, dass du sehr viel von dir selbst preis gibst - auch wenn es anonym ist. Du kannst natürlich auch irgendwas angeben aber wer ernsthaft über Meinungsumfragen Geld verdienen möchte, sollte das auch seriös und ehrlich tun. Ausdauer und Ehrgeiz sollten zu deinen Charaktereigenschaften gehören.


Unsere Erfahrung: Über die Apps kannst du quasi überall an den Umfragen teilnehmen und nebenbei die Fragen beantworten. Da meistens aber nur um die 2-5 Euro gezahlt werden, ist der Verdienst im Gegensatz zum Zeitaufwand recht gering. Wenn du aber ein wenig Geld nebenbei verdienen möchtest, Fleiß wird belohnt.



Blog schreiben - damit kann ich Geld verdienen?




Blog
Blog

Dank Baukastensystemen ist es heute leicht, eine eigene Homepage zu gestalten und zu veröffentlichen. Du solltest unbedingt die rechtlichen Rahmenbedingungen wie bspw. Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), Impressum usw. beachten. Hinter der Einrichtung und Erstellung von Inhalten, steckt jede Menge Arbeit und monatliche Kosten für das Web-Hosting der Seite und für die Domain (bspw. www.mamazeiten.com). Wenn du mit einem Blog Geld verdienen möchtest, bedingt das vor allem: du musst regelmäßig neue Inhalte posten, solltest deine Beiträge auf social media promoten und versuchen, eine große Reichweite aufzubauen.


Dann kannst du über Affiliate Links, Produkttests, Werbeanzeigen oder über Kooperationen mit Firmen, ein monatliches Nebeneinkommen aufbauen. Du solltest deine kreative Ader entdecken, Spaß am schreiben haben und den Lernwillen mitbringen, dich mit SEO - Suchmaschinenoptimierung und OnlineMarketing auseinander zu setzen.


Unsere Erfahrung: Je größer die Reichweite, desto mehr Kooperationsanfragen erhälst du von Unternehmen. Sie bezahlen in Sachleistungen oder auch mit Geld. Einen guten Blogbeitrag zu schreiben, dauert mehrere Stunden. Du musst mit Bildrechten aufpassen und hinterher den Artikel promoten. Hast du die entsprechende Reichweite, kannst du ein gutes Nebeneinkommen verdienen.



Buch schreiben und veröffentlichen




kostenloses workbook zeit
kostenloses Workbook zeitmanagement

Wer ein Buch schreiben will, muss zig Verlage anschreiben, das Manuskript hinschicken und wird oft abgelehnt. Das ist die Meinung, die viele Menschen haben, wenn du sagst: Ich schreibe ein Buch und veröffentliche das. Heutzutage ist das nicht mehr so. Books on demand - also Bücher, die erst nach der Bestellung gedruckt und versendet werden, sind für Alle möglich. Du schreibst dein Werk, suchst dir einen Anbieter wie bspw. Achtung Werbung ohne Bezahlung: Books on demand oder Amazon KPD aus und erstellst dein Buchprojekt. Du bekommst eine ISBN Nummer und dein Werk wird in allen deutschen Buchläden im Onlinekatalog gelistet und kann geordert werden.

Die genannten Anbieter bieten dir teilweise auch das Lektorat, Designhilfen für das Buchcover oder Designer, die Zeichnungen für dich erstellen.

Die Herausforderung ist wie so oft im Business, nicht die Erstellung des Produktes sondern die Vermarktung. Bei den großen Marktplätzen ist es sehr schwer, eine Platzierung in den oberen Seiten zu bekommen. Möchtest du dein Buch im lokalen Buchhandel verkaufen, solltest du dort vor Ort einige Exemplare mitnehmen und vorstellen. Die Marge pro Buch ist bei den Print on demand Anbietern eher gering. Wenn du nicht gerade ein Fachbuch veröffentlichst, liegt sie bei ca. 2-3 Euro pro Buch.


Unsere Erfahrung: Je nachdem was für ein Werk du schreibst, raten wir dir, in ein Lektorat zu investieren. Ansonsten ist die Erstellung und Veröffentlichung sehr leicht. Wenn du dich mit der Vermarktung auseinander setzt und im lokalen Buchhandel vor Ort es schaffst dein Buch zu platzieren, wirst du nicht nur sehr stolz sein. Du hast auch die Chance ein kleines Nebeneinkommen zu generieren.


Hier kannst du das Workbook downloaden:


Take your time Workbook_JP
.pdf
Download PDF • 3.27MB


Networkmarketing - ist das nicht ein Schneeballsystem und unseriös?


Vorab - Networkmarketing ist kein klassisches, unseriöses Schneeballsystem. Es ist richtig, du arbeitest im Team und du kannst dein eigenes Team aufbauen und davon profitieren. Du bekommst eine Provision, wenn Kunden:innen bei dir die Produkte bestellen. Die heutigen Systeme sind dabei meist sehr gerecht und es profitiert nicht nur Einer, wie es bei Schneeballsystemen der Fall ist. Mittlerweile gibt es zahlreiche Networks in den Bereichen: Gesundheit, Tiernahrung, Schmuck, Fitness usw.. Bei manchen Anbietern musst du am Anfang ein Startpaket erwerben, damit du die Produkte zum vorführen zu Hause hast. Network Marketing eignet sich für dich, wenn du gerne kommunizierst, viel unter Menschen bist und vor allem, wenn du dich mit dem Produkt identifizieren kannst. Es gibt von Energiesprays, Kerzen, Putztücher über Suplements oder Sportkleidung und Tiernahrung so ziemlich alle Möglichkeiten. Wenn du selbst Fan von diesen Produkten bist, wirst du mit Leichtigkeit davon schwärmen und verkaufen. Wenn du das schaffst, kannst du richtig gute Umsätze erwirtschaften.


Unsere Erfahrung: Die Herausforderung im Network Marketing ist es nicht, die Produkte zu verkaufen und dafür eine Provision zu verdienen. Schon gar nicht, wenn du selbst von dem Produkt so überzeugt bist. Die größte Challenge ist es, ein Team aufzubauen, damit du von den Verkäufen deiner Teammitglieder auch Provision kassieren kannst. Unsere Erfahrung zeigt, nur weil wir Fan sind und das verkaufen leicht fällt, ist das nicht automatisch bei Allen so. Menschen mit derselben Begeisterungsfähigkeit zu finden, die sich dann auch für dich und das team ins Zeug legen und verkaufen, ist nicht einfach. Natürlich aber auch nicht unmöglich. Wir kennen einige Leute, die mehrere tausend Euro im Monat in ihrem Network verdienen.



Affiliate Marketing


Als Affiliate machst du über deine Kanäle (Webseite, Social Media usw.) Werbung für ein Produkt, Buch,

Kurs usw. und erhälst Provision, wenn Jemand auf deine Werbeanzeige klickt, den Warenkorb des Anbieters füllt und schlussendlich dort kauft. Mit einem ausgeklügelten System verdienen manche Leute damit richtig viel Geld. Das Geheimnis dahinter kennst du bereits - Reichweite. Es nützt nichts wenn dein Blog 10 Leser am Tag hat. Dann wirst du mit Affiliate Marketing kein Geld verdienen. Außerdem gilt auch dort das Prinzip - nur wer Wissen hat, kann durchstarten. Du solltest dich mit OnlineMarketing beschäftigen und dir eine Strategie übelegen, wie du möglichst viel Leser:innen (Leads) auf deine Webseite bekommst. Affiliate wirst du über große Plattform - Anbieter. Dort kannst du von Produkten, Dienstleistungen bis hin zu Promotions alles bewerben.


Unsere Erfahrung: Wenn ein Blog gut läuft, du mehrere tausend Besucher in der Woche oder auch im Monat hast, solltest du auf jeden Fall mit Affiliate Marketing beginnen. Du verdienst dann nicht nur über deinen Blog sondern auch mit der Werbung für Produkte, Kurse etc... Auch auf youtoube werden oft Affiliate Links verlinkt. Du siehst bspw. ein Influencer und unter dem video ist verlinkt, welche Kamera, Ringlicht und Ausstattung verwendt wird. Sobald du auf den Link klickst, wirst du meist zu großen Handelsplattformen weiter geleitet. Legst du nun das Produkt in den Warenkorb und klickst auf "kaufen", bekommt der youtouber dafür eine Provision. Bei Produkten sind das vielleicht ein paar Euro. Promotest du kostenlose Bücher, bekommst du meist 5 Euro gut geschrieben. Wird bspw. ein Onlinekurs über deine Webeite gekauft, für den du Werbung gemacht hast, kannst du bis zu 20% des Kurspreises & mehr vedienen.



YouTube, Influencer und Online Shop



Direkt drei Möglichkeiten, die du sicherlich auch alle kennst. Mit Videos kannst du durch Werbeeinahmen Geld verdienen oder auch durch Produktvorstellungen. Influencer präsentieren Produkte, wie bspw. Sportkleidung, Geld, Schmuck usw. und erhalten dafür Geld. Auch hier ist der Weg zum Erfolg - dreimal darfst du raten - richtig: Reichweite und Followerzahlen. Die kannst du natürlich kaufen aber das nützt dir für deine Kampagne wenig. Ein Unternehmen merkt ziemlich schnell, ob die Follower echt oder gekauft sind. Einfach dadurch, dass keine Käufe unter den Gutscheincodes, die du für deine Kunden:innen zur Verfügung stellst, reinkommen. Ganz schnell ist der Auftrag auch wieder weg. Es gilt dabei, je mehr Follower du hast, desto höher ist die Bezahlung. Große Accounts können für einen einzigen story Post bereits einen fünfstelligen Betrag erhalten.


Klingt einfach aber Reichweite zu bekommen ist richtig Arbeit. Das Netz ist überschwemmt von Tipps und Tricks. Am Ende lässt es sich auf zwei Zauberwörter zusammen fassen: Kontinuität und Ideenreichtum. Wenn du dich und dein Leben zeigst, wirst du schneller Follower aufbauen. Du kannst dein Accountwachstum durch Anzeigen unterstützen. Die großen Plattformen wie Instagram und Facebook werden mittlerweile von Milliarden Menschen genutzt. Um aufzufallen solltest du nicht nur extrem kreativ ans Werk gehen sondern auch auf wirklich gute Qualität deiner Fotos und Videos achten.


Wenn du dir jetzt denkst, ach dann eröffne ich schnell einen OnlineShop - das ist sehr komplex und aufwendiger als gedacht. Für die Einrichtung gibt es fertige Internetbaukästen. Dennoch kostet die Einrichtung viel Zeit und du musst alle rechtlichen Dinge wie bspw. DSGVO (Datenschutzgrundverordnung), Impressum, Widerrufsrechte, AGB's usw. beachten. Es gibt zahlreiche Videos im Netz, auch zum Thema Dropshipping. Das bedeutet das du die Ware gar nicht erst kaufst und nach Deutschland schicken lässt sondern dein Kunde:in bestellt und es wird direkt aus China dorthin geliefert. Du kannst natürlich auch in Deutschland auf B2B Plattformen einkaufen oder in China Ware bestellen. Rechtlich solltest du dich auf jeden Fall gut beraten lassen.


Unsere Erfahrungen: Wir beschäftigen uns seit 8 Jahren mit OnlineMarketing und haben schon mehrere Social Media Accounts aufgebaut und promotet. Organisch zu wachsen bedeutet einen enormen Zeitaufwand. Du musst regelmäßig kommentieren und liken, jeden Tag eine story hochladen und möglichst mit Reels arbeiten. Dabei ist die Kreativität ausschlaggebend. Hast du es geschafft einen absoluten Überraschungseffekt einzubauen, kann dein Video viral gehen. Unser Klo kennen mittlerweile fast 1 Million Menschen. Je mehr du bereit bist von dir selbst zu zeigen, desto schneller wirst du Follower aufbauen. Da die Plattformen aber mittlerweile so groß geworden sind, ist es nicht mehr so einfach wie vor ein paar Jahren. Überzeuge mit Kreativität und Qualität und du kannst Influencer werden.


Für Youtoube gilt es genauso wie für die großen Handelsplätze oder auch Social Media. In die Sichtbarkeit zu kommen ist heute viel schwerer als damals. Es ist aber nicht unmöglich. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass gezielte Anzeigen sehr viel bringen.


Auch mit einem OnlineShop haben wir unsere Erfahrungen gemacht. Du musst dort beachten - dein Kunde:in hat Rückgaberecht (wegen Onlinekauf) und du musst auch mit Retouren und Ansprüchen rechnen, wenn bspw. dein Produkt kaputt ist oder defekt geliefert wurde. Dropshipping klingt verlockend aber du solltest auf jeden Fall einen Qualitätsfachmann in China vor Ort beauftragen, bevor deine gekauften Waren verschifft werden. Uns war es schlussendilch zu kompliziert. Ein Onlineshop funktioniert aber wenn du die Waren selbst verpacken und versenden möchtest, benötigst du auch jede Menge Platz. Du musst in Vorleistung gehen und einkaufen. Deine Buchhaltung und Organisation sollte gut überlegt sein, denn du schickst Rechnungen, hast Retouren, Versandbestätigungen usw.. Wenn Alles einmal eingerichtet ist und du den Dreh raus hast, kannst du damit ein gutes Einkommen erzielen.




Virtuelle Assistenz


Virtuelle Assistenzen werden in nahezu allen Berufzweigen gesucht. Du kannst Büroarbeiten,

Buchhaltung, programmieren, designen oder auch im Vertrieb tätig sein. Dabei arbeitest du selbstständig und auf Rechnung. Natürlich kannst du einen Rahmenvertrag abschließen und gezielt auf Dauer für verschiedene Kunden arbeiten. Für ausschließlich Einen funktioniert nicht, da dann von einer möglichen du Scheinselbstständigkeit ausgegangen werden kann. Du bekommst Kundenaufträge, Ziele und Absprachen und kannst deinen eigenen Stundensatz festlegen. Viele Reisefamilien verdienen als virtuelle Assistenz ihr Geld. Auch im Personalwesen ist der Trend angekommen. Mit dieser Option hast du die Möglichkeit nahezu ein Vollzeitgehalt zu erwirtschaften.


Unsere Erfahrung: Es macht Sinn, wenn du eine eigene Homepage mit deinem Profil und Werdegang anlegst. Eine virutelle Visitenkarte - auch mit QR Code, ist ebenso eine gute Investititon. Über Business Netzwerke wie XING oder LinkedIn kannst du auf dich und deine Leistungen aufmerksam machen. Vielleicht hast du auch ein lokales Netzwerk, wie bspw. deinen alten Arbeitgeber, für den du Aufträge erledigen kannst. Für uns kam die virtuelle Assistenz nicht in Frage, denn wir wollten keine Anstellung mit Selbstständigkeit tauschen sondern dem nachgehen, was uns wirklich liegt und wir mit voller Leidenschaft dabei sind.


Last but not least:

Es gibt noch zig andere Wege und Möglichkeiten, sich online ein Neben- oder Haupteinkommen zu erwirtschaften. Egal für welchen Weg du dich entscheidest, du gründest ein Business. Du bist selbstständig und es ist von enormer Bedeutung, dass du auch dein Mini-Business auf ein solides Fundament aufstellst. Dazu gehören der BusinessPlan genauso, wie die Definition deiner Zielgruppe und Positionierung. Du solltest deine Finanzen überprüfen und dir Gedanken über Ziele & Visionen machen. Um schnell erfolgreich durchzustarten, raten wir dir einen Coach und Mentor:in an die Seite zu nehmen. Wenn du mehr über unser MetnCoching wissen möchtest, schaue dich gerne auf unserer Homepage um.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page