Den Wohnwagen und das Wohnmobil kindersicher machen

Wenn ein neuer Mini – Camper das Licht de Welt erblickt, fragen sich viele Eltern, wie sie nun den Wohnwagen oder das Wohnmobil kindersicher bekommen. Es gibt in Foren einige Geschichten von Unfällen, wo die lieben Kleinen aus dem Bett gefallen sind, sich an der Heizung verbrannt haben oder sogar aus dem offenen Fenster gefallen sind. Genauso wie in der Wohnung, sollte auch der Camper kindersicher gemacht werden. Hier einige Tipps & Tricks.



Kindersicherheit camping
Kindersicherheit camping

Je nachdem wie alt der Mini Camper ist, sind die Bedürfnisse entsprechend. Wer für die Michflasche noch einen Wasserkocher permanent benötigt und an Bord hat, der muss natürlich auf andere Dinge achten, als mit Vorschul- oder Schulkindern.


Tür & Eingang

  • Türalarm für die Nacht. Damit die Kinder nicht unbemerkt die Tür öffnen, gibt es günstige Alarme, die sehr laut piepen sobald die Tür von innen oder außen geöffnet wird.

  • Bei kleinen Kindern entweder ein Türgitter oder vor die Tür eine Auflage legen, damit Niemand herausfallen kann.

Essbereich

  • Kantenschutz für die Tischecken

  • Es gibt Schraubsysteme, dass der Tisch mit dem Boden fixiert werden kann. Viele Camper haben das bereits als Standard, damit der Tisch während der Fahrt stabil steht.

Strom & Licht

  • Steckdosensicherung an jeder Steckdose

  • Stromkabel & Mehrfachsteckdosen auf Beschädigungen überprüft

  • Elektrogeräte wie bspw. Fön, Rasierer, Kaffeemaschine aus Reichweite des/der Kinder/-es

  • Elektrisches Spielzeug auf Beschädigungen überprüft & auf Prüfsiegel & 24 Volt

  • Kabel von Mehrfachsteckdosen überprüfen

  • Lampen können sehr heiß werden – gegen LED austauschen

Fenster & Gardinen & Vorhänge


  • Fliegenvorhang evtl. abhängen - Strangulationsgefahr

  • Tischkantenschutz angebracht

  • Fensterschnapper auf Funktion überprüfen und geschlossen halten

  • Fenster nicht geöffnet lassen, wenn Kinder toben – Fliegengitter kein Rausfallschutz

  • Gardinenkordeln überprüfen – Strangulationsgefahr bei kleinen Kindern


Putzmittel & Hygienemittel & Medikamente


  • Putzmittel nicht in den unteren Schränken lagern

  • WC Mittel außer Reichweite der Kinder lagern

  • Waschmittel und Weichspüler nicht erreichbar

  • Spülmittel usw. nicht in Reichweite im Vorzelt lagern

  • Medikamente nicht im Kühlschrank und unerreichbar lagern

  • Shampoo & Duschgel abgesichert

  • Cremes usw. nicht erreichbar für Kinder


Sonstiges

  • Etagenbett absichern mit Bettschutzgitter

  • Die Heizung kann sehr heiß werden – Umluft nutzen

  • Keine schweren Gegenstände auf Campingmöbel und im Camper, die Kinder auf den Kopf fallen könnten

  • Kochplatten weit nach hinten stellen – die Töpfe werden sehr heiß

  • Grill und Kochplatten nicht unbeaufsichtigt lassen

  • Schnüre vom Vorzelt absichern und mit Bändern kennzeichnen, dass auch Besucher nicht stolpern

  • Schubladen ggfls. absichern, falls dort Messer etc. gelagert werden sollten.


Sowohl zu Hause, als auch im Camper, bewährt es sich, auf Kinderhöhe zu gehen (auf die Knie) und sich durch die Räume zu bewegen. Immer im Hinterkopf das Thema: Welche möglichen Gefahren bestehen für mein Kind/ meine Kinder?





0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen